This years conference on visualization EuroVis 2018 took place from 4th June till 8th June. One objective of this conference is to foster greater exchange between visualization researchers and practitioners and includes a broad scope of visualization areas. EuroVis has been a Eurographics and IEEE co-supported international visualization symposium held in Europe annually since 1999 and has been a conference since 2012.

This year, it was hosted by the Masaryk University in Brno, Czech Republic. Besides the excellent works presented at the conference, there were lots of possibilities to discuss topics with people from diverse areas and to meet new people from various domains worth exchanging experiences.

In the course of a co-located workshop EuroGraphics Workshop on Visualization in Environmental Sciences (EnvirVis) we presented our work on Visual Analysis of Urban Traffic Data based on High-Resolution and High-Dimensional Environmental Sensor Data.

Visualization of urban traffic data using a clock metaphor.

Undoubtedly, EuroVis 2018 was a fully successful event. We are looking forward to EuroVis 2019.

 


Reference:
J. Häußler, M. Stein, D. Seebacher, H. Janetzko, T. Schreck and D. A. Keim. Visual Analysis of Urban Traffic Data based on High-Resolution and High-Dimensional Environmental Sensor Data. Workshop on Visualisation in Environmental Sciences (EnvirVis), The Eurographics Association, DOI: 10.2312/envirvis.20181138, 2018.

 

 

Visual Analysis of Urban Traffic Data – EuroVis 2018 Workshop

Johannes Häußler is a research associate and doctoral student in the Data Analysis and Visualization Group since 2017. He received his M.Sc. in Computer Science from the University of Konstanz with a focus on visual computing, which includes data analysis, visualization, and visual analytics techniques. He is currently working on the SFB-TRR 161 project INF (Infrastructure).

Leave a Reply

Mit dem Eintrag in das nachstehende Feld können Sie unter Angabe eines Namens einen Kommentar hinterlassen.

Personenbezogene Daten
Sie haben die Möglichkeit die Kommentarfunktion ohne Angabe von personenbezogenen Daten unter einem Pseudonym zu nutzen.
Name - Bei dieser Angabe handelt es sich um eine Pflichtangabe. Der von Ihnen gewählte Name wird mit dem von Ihnen verfassten Kommentar veröffentlicht.
E–Mailadresse - Bitte beachten Sie, dass die Angabe Ihrer E–Mailadresse zur Nutzung der Kommentarfunktion nicht erforderlich ist. Auch im Falle einer Eingabe wird die E-Mailadresse nicht verwendet, auch nicht veröffentlicht. Bitte lassen Sie dieses Feld unausgefüllt.
Webseite - Die Angabe Ihrer Webseite ist freiwillig. Die von Ihnen angegebene Webseite wird zusammen mit Ihrem Kommentar veröffentlicht.

Nach den §§ 21, 22 LDSG haben Sie das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft über die von der Universität Stuttgart und Universität Konstanz über Sie gespeicherten Daten zu erhalten und bei unrichtig gespeicherten Daten deren Berichtigung zu verlangen (Auskunfts- und Berichtigungsrecht). Ein Auskunfts- oder Berichtigungsersuchen richten Sie bitte schriftlich an die Geschäftsstellen des SFB-TRR 161 an der Universität Stuttgart (E-Mail: sfbtrr161[at]visus.uni-stuttgart.de) bzw. der Universität Konstanz (E-Mail: sfbtrr161[at]uni-konstanz.de).