In der Woche vom 27.10. bis zum 03.11.2017 habe ich mein BOGY Praktikum am Visualisierungsinstitut der Universität Stuttgart (VISUS) im Forschungsbereich SFB-TRR 161 gemacht. Während meines Auslandsaufenthalt in Kanada wurde ich auf dieses Fachgebiet aufmerksam, da wir an der dortigen Schule ein sehr interessantes Fach hatten, welches sich vor allem mit verschiedenen Computerprogrammen beschäftigte.

An meinem ersten Tag begrüßte mich Frau Barthelmes herzlich, unterrichte mir meine Unterlagen und stellte mich meinen Tutor Sebastian vor. Er hat mir die Grundlagen für das Simulationsprogramm, mit dem ich ein BOGY Projekt erstellt habe, beigebracht. Im Anschluss daran haben wir einen sehr interessanten Rundgang über das angrenzende Universitätsgelände unternommen. Am zweiten Tag wurden mir die verschiedenen Arbeitsbereiche, an welchem das Institut arbeitet vorgestellt. Besonders spannend fand ich die 3D Weltgestaltung und das Eye Tracking sowie eine Präsentation an der Powerwall.

Teil des BOGY-Praktikums war eine Fühung durch das Visualisierungslabor im VISUS.

Am dritten Tag durfte ich an meinem eigenen BOGY Projekt arbeiten. Dieses Projekt bestand aus einer Simulation, welche unter anderem die Wechselwirkungen zwischen einem Planeten und vielen kleineren Partikeln zeigte. Es ging dabei darum zu sehen, was beispielsweise passieren würde, wenn man einen zusätzlichen Mond auf das System zufliegen lässt. Zusätzlich habe ich noch die Vorlesung meines Tutors Sebastian besucht: „Theoretical and Methodological Fundation of Visual Computing“. Ich war sehr froh, dass Sebastian mir zuvor die wesentlichen Ideen seine Vorlesung erklärt hat, da es doch ein sehr komplexes Thema war. In den folgenden Tagen konnte ich noch weitere Simulationsprogramme kennenlernen.

Als zweites BOGY Projekt habe ich angefangen ein C++ Programm mit meinem Tutor Sebastian zu schreiben. Es war für mich ein besonderes Erfolgserlebnis, dass ich dabei mein neu erworbenes Wissen anwenden konnte.

Zusammenfassend war die Woche sehr schön und interessant, da ich viel Neues (das Fach Informatik & Teile der Universität Stuttgart) kennengelernt habe. Mir hat das studentische Leben und die große Hilfsbereitschaft am Institut sehr gefallen. Ich hätte auch nicht gedacht, dass Informatik so viele verschiedene und interessante Aufgabenbereiche hat.

 

 

Von Kanada in die Stuttgarter Informatik

Julia Kasper is a student at the Eschbach-Gymnasium Stuttgart Freiberg. She has completed a BOGY internship at VISUS in the research project SFB-TRR 161.

Tagged on:

Leave a Reply

Mit dem Eintrag in das nachstehende Feld können Sie unter Angabe eines Namens einen Kommentar hinterlassen.

Personenbezogene Daten
Sie haben die Möglichkeit die Kommentarfunktion ohne Angabe von personenbezogenen Daten unter einem Pseudonym zu nutzen.
Name - Bei dieser Angabe handelt es sich um eine Pflichtangabe. Der von Ihnen gewählte Name wird mit dem von Ihnen verfassten Kommentar veröffentlicht.
E–Mailadresse - Bitte beachten Sie, dass die Angabe Ihrer E–Mailadresse zur Nutzung der Kommentarfunktion nicht erforderlich ist. Auch im Falle einer Eingabe wird die E-Mailadresse nicht verwendet, auch nicht veröffentlicht. Bitte lassen Sie dieses Feld unausgefüllt.
Webseite - Die Angabe Ihrer Webseite ist freiwillig. Die von Ihnen angegebene Webseite wird zusammen mit Ihrem Kommentar veröffentlicht.

Nach den §§ 21, 22 LDSG haben Sie das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft über die von der Universität Stuttgart und Universität Konstanz über Sie gespeicherten Daten zu erhalten und bei unrichtig gespeicherten Daten deren Berichtigung zu verlangen (Auskunfts- und Berichtigungsrecht). Ein Auskunfts- oder Berichtigungsersuchen richten Sie bitte schriftlich an die Geschäftsstellen des SFB-TRR 161 an der Universität Stuttgart (E-Mail: sfbtrr161[at]visus.uni-stuttgart.de) bzw. der Universität Konstanz (E-Mail: sfbtrr161[at]uni-konstanz.de).